Prominente

Bei unseren Auftritten begegnen wir unter anderen auch prominenten Persönlichkeiten aus  Wirtschaft und Sport. Hier zeigen wir Euch mit ein wenig Stolz einige Bilder dieser Begegnungen.

 

Thomas Morgenstern

... ist ein ehemaliger österreichischer Skispringer. Mit vierzehn gewonnenen Goldmedaillen (acht bei Nordischen Skiweltmeisterschaften, drei bei Olympischen Winterspielen und drei bei Skiflug-Weltmeisterschaften) gilt er als einer der erfolgreichsten Medaillengewinner Österreichs, allerdings wurden zwölf dieser vierzehn Goldmedaillen in Mannschaftsbewerben errungen.
©: Wikipedia

Raimund Riedmann

Flugbetriebsleiter & Chefpilot Fläche

www.flyingbulls.at

Red Bull Rotorwings Formationsteam

Faszination Tragschrauber- neu definiert!

rotorwings.at

Peter Podlunšek

Red Bull Airrace Pilot

www.peterpodlunsek.aero

Martin Šonka

Red Bull Airrace Pilot

www.martin-sonka.cz

Luca Bertossio

(Geboren am 24. Januar 1990) ist ein italienischer Segel-Kunstflugpilot und Teilnehmer der italienischen National Glider Aerobatic Team und als professioneller Airshow Pilot für die Firma Red Bull GmbH tätig. Er ist das offizielle Testimonial für CITIZEN Watches co. Ltd. Er ist der erste Italiener, der 6 FAI Goldmedaillen und 4 Silber-FAI-Medaillen für die Segelkunstflug-Disziplin und den Titeln von Advanced Vice World Champion 2011 und dem Advanced World Champion von Glider's Aerobatics in der WAGAC-Meisterschaft 2012 gewonnen hat. In der italienischen Kunstfluggeschichte erreichte Bertossio die beste Platzierung in der unbekannten Kategorie der WGAC Weltmeisterschaft. Vize-Weltmeister 2015 und der jüngste World Air Games Champion 2015-Dubai.

Quelle: © Wikipedia

Matt Hall

... ist ein australischer Pilot. Im Rahmen eines Austauschprogramms verbrachte Hall drei Jahre in den Vereinigten Staaten bei der United States Air Force (USAF). Ab der Saison 2009 wurde er als erster australischer Teilnehmer ausgewählt, an der Red Bull Air Race Series teilzunehmen, die er dann mit dem dritten Gesamtrang beendete.

Quelle: © Wikipedia

Eric Goujon

... fliegt die legendäre Chance Vaught F4U-4 'Corsair' der Flying Bulls.

(getroffen beim Flugplatzfest Stockerau 2015)

Quique Somenzini

... ist einer der erfolgreichsten Modellflugsportler der letzten Jahrzehnte. F3A Champion 2007 in Argentinien, 4-maliger TOC Gewinner und der 'Erfinder' des 3D-Fluges. Extreme Flugmanöver mit wenig oder geringer Fluggeschwindigkeit. Mit David J. Ridde Mitbegründer der Firma Flex Innovations.
© Wikipedia

August „Gustl“ Auinger

... ist ein ehemaliger österreichischer Motorradrennfahrer. Zwischen 1985 und 1986 gewann er insgesamt fünf Weltmeisterschaftsläufe in der 125-cm³-Klasse. Zurzeit betreut er den Red Bull Rookies Cup..
© Wikipedia

Felix Baumgartner

... ist ein ehemaliger österreichischer Base-Jumper und Extremsportler. Weltruhm erlangte Felix Baumgartner mit dem Stratosphärensprung „Red Bull Stratos“.
© Wikipedia

Armin Assinger

Armin Ignaz Assinger (* 7. Juni 1964 in Graz) ist ein ehemaliger österreichischer Skirennläufer und nunmehriger Fernsehmoderator.
Er wuchs in Hermagor im Bundesland Kärnten auf, maturierte 1982 am BORG Hermagor und war bis 1996 Gendarmeriebeamter.
In seiner sportlichen Karriere, die zweimal durch schwere Verletzungen unterbrochen wurde, gewann er vier Weltcuprennen. Bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen blieb er jedoch ohne größeren Erfolg. Seit 1995 ist Assinger als Co-Kommentator bei Skirennen und seit 1999 als Moderator verschiedener Fernsehshows, unter anderem der Millionenshow, zu sehen. Er wurde achtmal mit dem Fernsehpreis Romy ausgezeichnet. Assinger ist seit 1994 mit seiner Frau Bettina verheiratet und Vater von zwei Kindern.
© Wikipedia

Mr. Horace Hagen

1974-1977: Member, AMA Radio Control Helicopter Advisory Committee
1977-1982: Chairman AMA Radio Control Helicopter Advisory Committee
1979-1990: Member of FAI/CIAM F3C Radio Control Helicopter Subcommittee
1982-present (2002): Chairman of AMA Radio Control Helicopter Contest Board
1985-present (2002): Chairman of F3C Team Selection Committee
1990-present (2002): Chairman of FAI/CIAM F3C Radio Control Helicopter Subcommittee
Honors:
2002: AMA Fellow
2010: Model Aviation Hall of Fame

Peter Besenyei 

...ist einer der weltbesten Kunstflugpiloten - wenn nicht der Beste? - der Welt. Er ist zweifacher Weltmeister im Kunstflug und Erfinder des Red Bull Airrace.
Internet: www.besenyeipeter.com

Team Blanix

...ist das weltweit bekannteste Segelkunstflugteam. Die lautlosen Vorführungen sind ein Fest für Augen und Sinne. Einzigartig!
Internet: www.blanix.com

Herbert Weirather 

...ist Sohn des österr.  Skirennläufers Harti Weirather (Abfahrtsweltmeister 1982 Schladming) und derzeit ist er unter den besten Kunstflugpiloten in Europa, Tendenz schnell besser werdend!
Internet: herbert-weirather.com

Jiri Duras

...ist internationaler Punkterichter im Motorkunstflug, Fluglehrer und er zeigte ein tolles Programm mit seiner Zlin 526 bei der Airshow 2012 in Dobersberg.

Céline Roscheck

...ist Tochter des Violinisten Christian Roscheck, der bei den Wiener Symphoniker spielte. Auch ihre Schweizer Mutter ist Violinistin. Seit ihrem 4. Lebensjahr spielt Céline ebenfalls Violine.
1999 begann Roscheck im Alter von 16 Jahren als Model zu arbeiten. Im April 2002 wurde sie zur Miss Austria gewählt. Im Januar 2006 beteiligte Roscheck sich an der Castingshow Germany's Next Topmodel, wobei sie sich, unter mehr als 11.000 Bewerberinnen, für die Runde der letzten Zwölf qualifizierte. Sie schied freiwillig aus dem Wettbewerb aus.
celineroscheck.moonfruit.com
© Wikipedia

Dr. Alexander Wrabetz

ORF-Generaldirektor

Johanna Maier

... die beste und derzeit einzige 4-Hauben-Köchin der Welt.
www.johannamaier.at

Werner Grissmann

Schilegende.....

Hannes Arch (+ 9. September 2016), 

ist in Trofaiach aufgewachsen und lebt derzeit in der Stadt Salzburg. Seit der Saison 2007 ist der staatlich geprüfte Berg- und Skiführer der erste österreichische Teilnehmer an der Red Bull Air Race Series, nachdem er sich im Oktober 2006 in Phoenix (Arizona) in einer Qualifikationsrunde durchsetzen konnte. Am 1. November 2008 krönte er sich im australischen Perth mit dem Sieg im Qualifying zum Weltmeister der Red Bull Air Race Series 2008

Sigi 'Blacky' Schwarz , 

eine lebende Legende. Nach seiner Ausbildung beim Bundesheer flog er unter anderem Rettungshubschrauber in den Alpen. Als einziger Österreicher verfügt Blacky über die Kunstfluglizenz für Hubschrauber.

Rudi Stohl, 

österr. Rallye Legende. Obwohl er nie als Werksfahrer unterwegs war, kann Stohl einige Podiumsplatzierungen bei Rallye-WM-Läufen aufweisen. Als Privatfahrer nahm er bis zum Jahr 2002 immer an der Safari Rallye sowie an weiteren Extrem-Rallyes teil. Damit ist er einer der bekanntesten österreichischen Rallye-Fahrer.
© Wikipedia

Erhard Kellner, 

ist Trainer der österr. Nationalmannschaft in Karate und Träger des 8. DAN.
Für alle, die sich in Karate nicht so genau auskennen:
Der Dan (wörtlich Stufe, Rang) stammt aus dem japanischen Budo- und bezeichnet in vielen asiatischen Kampfkünsten einen Fortgeschrittenen- bzw. Meistergrad. Danträger bzw. Yudansha (wörtlich 'Person mit Dan') sind Personen, die einen Dangrad innehaben.
Der höchste Dan ist meist der 10. Dan.
© Wikipedia

Mirna Jukic, 

ist die erfolgreichste österreichische Schwimmerin des beginnenden 21. Jahrhunderts. Sie hat ihren letzten Wettkampf am 9. August 2009 bei den österreichischen Staatsmeisterschaften in St. Pölten bestritten und erklärte am 23. September 2010 im Alter von 24 Jahren ihr Karriereende.
© Wikipedia

Jürgen Melzer, 

ist einer der besten Tennisspieler Österreichs.

Ronnie Leitgeb, MAS, 

Von 1984 bis 1998 Coach und Manager von Thomas Muster am Weg vom Jugendspieler zur Nummer Eins der Tennis Weltrangliste. Von 1990 bis 2001 Coach und Manager der langjährigen Nummer Eins von Italien Andrea Gaudenzi. Österreichischer Davis - Cup Captain von 1994 - 1997.

Manfred Stohl, 

ist der Sohn der österreichischen Rallye-Legende Rudi Stohl. 1991 stieg der Mechaniker-Meister als aktiver Fahrer in die Rallye-Szene ein, zuvor hatte er Erfahrungen als Beifahrer seines Vaters gesammelt.
Bisher hat er an weit über 100 Wertungsläufen der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) teilgenommen. Seit 1998 bestreitet er fast alle Bewerbe (sowohl national als auch international) mit seiner Beifahrerin und Technikerin Ilka Minor.

Andreas Nikolaus 'Niki' Lauda, 

... ist ein österreichischer Unternehmer, Pilot und ehemaliger Automobilrennfahrer. Er startete zwischen 1971 und 1985 in der Formel 1 und wurde in dieser Zeit dreimal Weltmeister. Kennt jeder!

Magistra Barbara Karlich, 

...moderiert die bekannte und beliebte 'Barbara Karlich Show'.

The Original Band of Elvis Presley & Dennis Jale

Links: Dennis Jale, rechts: Mr. Joe Esposito - er war Manager & bester Freund von Elvis Presley!!! In weiterer Folge wurde er Manager von Michael Jackson. Dieser Mann kann sehr viel erzählen.

James Burton & Dennis Jale

... gilt als eine lebende Legende: Er prägte nicht nur die Geschichte der Country- und Rock´n Roll-Musik, sondern er wurde zum Vorbild für eine ganze Generation von Country- und Rock-Gitarristen. Beeinflusst wurde er u.a. von Bo Diddley, Chet Atkins, Chuck Berry und Merle Travis

Jerry Scheff

...etablierte sich als einer der bedeutendsten Studio-Bassgitarristen in Los Angeles. Er spielte unter anderem auf Alben von Neil Diamond, Sammy Davis junior, Nancy Sinatra, The Everly Brothers, Pat Boone oder Barbra Streisand. 1971 wurde Scheff von The Doors für deren Album L.A. Woman verpflichtet. Anschließend gab es Überlegungen, ihn als Mitglied in die Band aufzunehmen. Jedoch machte der Tod Jim Morrisons in Paris diese Idee zunichte und Scheff nahm ein Angebot an, Mitglied der Hintergrundband "TCB Band" für Elvis Presley zu werden, bei der er bereits Ende der 1960er Jahre kurzzeitig mitgespielt hatte. Mit Unterbrechung war Jerry von 1969 bis 1977 in der Band von Presley.
© Wikipedia

Joe Esposito

...war einer der engsten Freunde des King und hochrangiges Mitglied der 'Memphis Mafia'. Die beiden lernten sich bereits 1959 kennen, als Elvis in Deutschland seinen Wehrdienst absolvierte. Von da an sollte Joe nicht mehr von Elvis’ Seite weichen. „Diamanten Joe“, wie der King ihn freundschaftlich nannte, war Bodyguard, Buchhalter und Tour-Manager in einem. Außerdem spielte Joe auch kleinere Rollen in verschiedenen Elvis-Streifen, darunter Clambake (Nur nicht Millionär sein), Stay Away Joe (Harte Fäuste, heiße Lieder) und This Is Elvis (Das ist Elvis). Nach Elvis Presleys Tod war Joe Esposito unter anderem auch Tourmanager von Michael Jackson. 
Quelle: http://www.elvis-birthday.com/burton/

Als wahres Multitalent taucht Paul Leim auf mehreren Alben, ( z.B. auf Riper The Finer (L.A. Presents) von Joe Chemay, oder Night Journey von Doc Severinsen) auf, in denen er entweder mit Trommeln, Schlagzeug, Perkussion, Gitarre, Militärtrommeln, kleine Trommeln oder weiteren Instrumenten zu hören ist. 
Quelle: http://www.elvis-birthday.com/burton/

Ron Tutt

Der Beiname „Hard Working“ ist Programm. Ronnie Tutt aus Dallas/Texas gilt als einer der härtesten und schnellsten Drummer der Rockszene. Er war es, der Elvis bei seinem berühmten Karatebewegungen auf der Bühne die klangvolle Rückendeckung lieferte. Der promovierte Schlagzeuger machte sich nach Elvis’ Tod auch als Mitglied der Jerry Garcia Band unzählige Fans. Heute tourt Ronnie mit Neil Diamond rund um die Welt.
Quelle: http://www.elvis-birthday.com/burton/

The Sweet Inspirations

Myrna und Portia sind Mitglieder der "Sweet Inspirations". Die "Sweets" waren der Begleitchor von Elvis Presley in den 70ger Jahren.
Myrna Yvonne Smith ist am 24 Dezember 2010 verstorben.